Unikatschmuck aus der Kölner Südstadt
Herbstausstellung
Gewebe · Helga Becker
Keramik · Uta K. Becker
Bilder · Ulla Philipp
Unikatschmuck · Tam Uekermann

Eröffnung
Do., 14.11.2013
19 Uhr

Dauer
bis 23.12.2013

Teilnahme am Kölner Krippenweg

werkstattgalerie
tam uekermann
Mainzer Str. 25
D-50678 Köln
Tel. 02 21 / 32 64 33

Wegbeschreibung
An den Samstagen Präsentationen und Aktionen verschiedener Künstler.

23.11. Kuscheltag

Mohairdecken und Schals von Helga Becker

30.11. Leder

Taschen, Gürtel und Börsen von Christina und Uwe Seyferth

7.12. Unikate in Raku-Brenntechnik

von Uta K. Becker

14.12. Zeichnungen alltäglich - dramatisch

von Ulla Philipp

21.12. Unikatschmuck

von Tam Uekermann

Herbstausstellung

Gewebe · Helga Becker
Keramik · Uta K. Becker
Flusskieselbilder und Malerei · Ulla Philipp
Unikatschmuck · Tam Uekermann

GewebeKeramikBilderSchmuck

Gewebe · Helga Becker

Helga Becker entwirft und fertigt handgewebte Textilien aus Naturmaterialien. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Mohairdecken. Sie werden im eigenen Atelier gewoben und anschließend in Finnland aufgerauht. Diese Unikate zeichnen sich durch ihre Farbenvielfalt und Leichtigkeit aus.

Gewebe von Helga Becker

Vita Helga Becker

1951
geb. in Köln
1957-70
Schule und Berufsausbildung
1980-86
Handwerkliche Ausbildung in Webkursen. Künstlerische Umsetzung als Autodidakt
1982
eigene Werkstatt in Lohmar
1989
Anerkennung als freischaffende Künstlerin durch die FHS Köln
 
Mitglied in der Gedok
Mitglied bei der AKK Köln
Mitglied bei Webwerk

Helga Becker, Schulstr. 32, 53797 Lohmar
Tel. (0 22 46) 91 32 23
E-Mail: Gewebe {at} @helgabecker.de
Internet: www.helgabecker.de

nach oben

Keramik · Uta K. Becker

Keramik von Uta K. Becker

… Wie zarte Adern eines filigranen Blatts oder topografische Karten unbekannter Länder ziehen die feinen dunklen Linien auf den farbig leuchtenden Schalen.
Raku (übersetzt stille Freude) heißt die japanische Brenntechnik aus dem 16.Jahrhundert, die für diese kunstvolle Rissbildung verantwortlich zeichnet. Dabei werden die Objekte glühend aus dem Ofen geholt, in Tonnen mit Sägemehl abgekühlt und geräuchert. Durch den Temperaturschock entstehen feine Risse und Netzstrukturen in der Glasur, Craquele genannt, die der Rauch, ebenso wie alle nicht glasierten Teile, eindunkelt.
Die Willkürlichkeit der Ergebnisse fasziniert die Keramikerin Uta K. Becker dabei besonders.
Keine ihrer Gefäße oder Schalen ist reproduzierbar, sie sind geboren aus dem Moment, gebaut durch Künstlerhand, doch in der Vollendung immer auch ein Produkt des Zufalls …
(Silke Martin: kunsthandwerk Köln und Umgebung. S. 66)

Vita

1964
geboren in Bensberg
1983
Abitur
1983-1986
Schreinerlehre mit Gesellenprüfung
1986-1989
Studium der Bildhauerei an der Alanus-Hochschule Bonn
seit 2000
eigene Keramikwerkstatt mit Schwerpunkt Raku-Brenntechnik

Ausstellungen und Auszeichnungen

1989
Kunstförderpreis der Stadt Rösrath
2000
Keramik Offenburg
2002
Preisträgerin, Kalker Kunstmeilen, Köln
2003
1. Preis Gefäß, Handwerkskammer Köln
2004
Galerie Augenweide, Münster
2005
Sammlung Adolf Egner, Köln
2007
Galerie e105, Bonn
Manu Factum 2007, NRW Forum Kultur u. Wirtschaft, Düsseldorf
2008
Galerie CRAFTkontor, Bonn Bad-Godesberg
2009
Museum für angewandte Kunst Köln
Manu Factum 2009, Niederrheinisches Museum für Kulturgeschichte, Kevelaer
2010
EUNIQUE arts & crafts, Karlsruhe
2011
Manu Factum 2011, Kreismuseum Zons, Dormagen
NRW-Staatspreisträgerin im Bereich Keramik
2012
prisma, Galerie für Kunst und Design, Kassel
2013
Galerie Beelden in Gees, Holland
Manu Faktum 2013, Museum für Kunst und Kunstgeschichte, Dortmund
Internationale Craft Biennale Cheongju, Süd-Korea

Mitgliedschaften

seit 2004
Keramikerinnung Nordrhein
seit 2006
AKK (Angewandte Kunst Köln)

Internet: www.uta-k-becker.de

nach oben

Flusskieselbilder und Malerei · Ulla Philipp

Steinbilder von Ulla Philipp

Vita

2012
Einzelausstellung Flusskieselbilder, Westflügel Köln
Einzelausstellung Wenn ich will, kann ich fliegen, artclub Köln
2011
Gruppenausstellung in Prüm, Konvikt, Haus der Kultur, In der Erinnerung wird die Gegenwart zum Bild
2010
Einzelausstellung Mannsbilder – Weibsbilder oder bin ich wirklich so?, artclub Köln
Freies Kunst Territorium FKT Bochum, Gruppenausstellung Wechselfeld
2009
Einzelausstellung Was ist hinter dem Vorhang?, Klavierwerkstatt Johannes Jee, Köln
2008
Einzelausstellung kommen bleiben und schauen gehen, artclub Köln
seit 2007
artclub Köln, regelmäßige Ausstellungen
2006
Stadtmuseum Alfeld/Leine
2005
Ausstellungsraum CUT, Köln
Schloß Lomnitz bei Hirschberg (Jelenia Góra, Polen)
Montezuma-Galerie, Köln
2004
erste Gruppenausstellungen in Köln
Atelier Viehweger,Köln
1. Preis im Kölner Künstler-Wettbewerb Nippes mal anders
1994
Bühnenbild-und Kostümentwurf für die Inszenierung von Brechts Baal Brokalhaus, München
1987-2000
Engagements als Schauspielerin,Sängerin und Regisseurin u. a. in Würzburg, Frankfurt, München, Düsseldorf, Dortmund und Köln
durch Schauspielausbildung und Rollenarbeit Beginn der Beschäftigung mit Ausdrucksmitteln der Zeichnung und Malerei: Tusche-Zeichnungen,Cartoons, Plakatentwürfe, erste Bühnen-Ausstattungen, Porträts
1986-1990
Gesangsstudium am Hermann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg

Internet: www.meinemusen.de

nach oben

Schmuck · Tam Uekermann

Unikate in klaren Formen und edlen Materialien. Ausdrucksstarke Edelsteine, gefasst in Gold und Silber, als Broschen, Ketten, Ringe – auch für Paare als Trauring oder Paarring.

Unikatschmuck von Tam Uekermann

Mehr zu Tam Uekermann auf der Seite Biographie

nach oben